Körperfett reduzieren: Unser Fitness-Ratgeber

 

 

Sollte man sich dazu entschieden haben, etwas an seinem Körper zu ändern, vor allem in puncto Körperfett, dann gibt es mehrere Sachen die ausprobiert werden können. Dabei sollte jedoch nicht vergessen werden, dass man von heute auf morgen keine Wunder erwarten sollte, da komplexe Vorgänge wie diese etwas mehr Zeit beanspruchen.

 

Körperfett reduzieren durch Cardio

 

Zum Körperfett reduzieren eignet sich dies auch hervorragend! Es kann frei gewählt werden, ob man schwimmt, joggt oder Rad fährt. All diese Sachen verbrauchen Kalorien, was dazu führt dass man Körperfett reduzieren tut. Wichtig ist dabei jedoch auch die Ernährung, welche auch durch Supplements, wie Fatburner ergänzt werden kann. Dazu aber später mehr. Fängt man also mit hiermit an, sollte man langsam anfangen. Man kann sich mit der Zeit immernoch weiter steigern und die Intensivität erhöhen.

 

 

Gleichzeitig kann man auch Supplements nehmen, dazu jedoch auch später mehr. Wichtig ist erstmal, dass man es regelmäßig macht. Am Anfang reichen 10-15 Minuten 2-3 Mal wöchentlich bereits. Es sollte dabei nicht vergessen werden genug zu trinken! Als Abwechslung kann man zwischendrin auch Seilspringen. 10 Minuten Seilspringen kann bereits 100+ Kalorien verbrennen, was den Körper definiert, strammer macht und das Körperfett reduziert. Mit der Vibroplatte abnehmen funktioniert hierbei auch super.

 

Körperfett reduzieren durch HIT Training (High Intensity Training)

 

Eine weitere möglichkeit zum Körperfett reduzieren ist HIT. Die HIT-Methode basiert darauf ein totales Muskelversagen zu erreichen, weshalb ein zuverlässiger Trainingspartner nahezu verpflichtend ist, wenn man nach diesem Prinzip trainieren möchte (zumindest bei den freien Gewichtsübungen). Dies kann parallel zum Ausdauersport oder auch einzeln gemacht werden. Perfekt wäre natürlich eine ausgewogene Kombination von beidem.

 

 

Durch HIT sind die Muskeln unter hoher Belastung, wodurch sie mehr Energie bzw. Kalorien verbrauchen, was dazu führt dass man abnimmt. Gleichzeitig können Muskeln aufgebaut werden, welche den Grundumsatz an Kalorien erhöhen. Dies bedeutet, dass mehr gegessen werden kann, ohne zuzunehmen. HIT kann direkt nach dem Aufwärmen der Muskeln für 1-2 Sätze je Muskelpartie gemacht werden. Je nach Lust und Laune natürlich auch mehr.

 

Körperfett reduzieren durch Tabata

 

Hierbei handelt es sich um ein Intervalltraining, welches hochintensiv ist. Auch ist es eine Variante des HIT-Trainings. Bei dieser Methode wird der Körper kurz extrem belastet und erhält dann eine sehr kurze Pause. Dies geht ganze 4 Minuten so. Dabei gibt es insgesamt 8 Intervalle. Die Phase, bei der der Körper extreme Leistungen aufbringen muss, dauert 20 Sekunden, danach darf er sich für 10 Sekunden wieder ausruhen.

 

 

Dieser schnelle Wechsel sorgt dafür, dass die Fettverbrennung extrem angekurbelt wird, was sich auf die Reduktion des Körperfett auswirkt. Immer mehr Sportler wenden diese Trainings-Methode an. In den 240 Sekunden, die dieses Training dauert, wird dem Körper alles abverlangt. Es ersetzt dafür allerdings längere Trainingseinheiten und sorgt für einen einen „Afterburn Effect“ in Kombination mit Muskelaufbau.

 

Körperfett reduzieren durch die richtige Ernährung

 

Will man sein Körperfett reduzieren, kommt man an der richtigen Ernährung nicht vorbei. Sehr wichtig ist es, dass man auf den Kalorienverbrauch achtet und diesen bei Bedarf auch misst. Zum Körperfett reduzieren muss der Kalorienverbrauch immer höher sein, als die Anzahl an Kalorien, die man durch Nahrung zu sich nimmt. Der Kalorienverbrauch kann mit der Formel Körpergewicht in kg x 24 berechnet werden.

 

 

Heißt also, dass ein Erwachsener mit 75 Kilogramm Körpergewicht etwa einen Grundumsatz von 1800 Kalorien am Tag hat. Durch Sport und Bewegung schießt dieser weiter in die Höhe. Um abzunehmen bzw. das Körperfett zu reduzieren muss man nun nurnoch unter diesem Wert bleiben. Helfen können auch Supplements, wie beispielsweise Fatburner wie Instant Knockout. Diese Helfen durch verschiedene Prozesse das Körperfett weiter zu reduzieren.

 

Unser Fazit

 

Will man also sein Körperfett reduzieren, dann sollte man eine ausgewogene Kombination von Ausdauer -und Krafttraining wie HIT finden. Auf die Ernährung sollte auch geachtet werden, indem man Kalorienarm isst und sie bei Bedarf mit Supplements ergänzt.

 

 

Das alles mit genügeng Motivation und Durchhaltevermögen dürfte bald schon zu Ergebnissen führen! Das Körperfett richtig zu messen ist natürlich auch sehr wichtig, was die Analyse der Fitness-Fortschritte anbetrifft.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.