Sportgeräte für zuhause: Sport daheim genießen.

 

Sportgeräte für zu Hause Hanteln

 

Das Kraft- und Fitnesstraining in den eigenen vier Wänden bietet in der Tat enorme Vorteile. Im folgenden Ratgeberartikel erklären wir dir, welche Gerätschaften das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen und dir dementsprechend den größten Nutzen bringen.

 

Etablierte Klassiker für dein Home-Gym.

 

Hier stellen wir dir ausschließlich Sportgeräte für zuhause vor, die in der Sport- und Fitnesswelt als sehr beliebt und etabliert gelten. Die Kundenrezensionen kannst du dir gerne zu Gemüte führen. Hierbei legen wir sehr viel Wert auf den tatsächlichen Nutzen für den Sportler. Wir unterteilen in Ausdauer- und Kraftraining, Yoga und Gymnastik.

 

Krafttraining Geräte Kettleball

 

Jeder, der seinen Tag optimal nutzen möchte, weiß, wie viel Zeit beim Stylen, wie viel Zeit beim Schickmachen für andere verloren geht. Diese kann man sich sparen, wenn man ohne sich aufzubrezeln in den eigenen vier Wänden trainiert. Sportgeräte für zuhause sind in dieser Hinsicht wirklich empfehlenswert.

 

Genau deswegen ist es so wichtig, dass man sich ein anständiges Home-Gym einrichtet. Für das Kraft- und Fitnesstraining in den eigenen vier Wänden gibt es inzwischen unzählige Sportgeräte. Hier findest du einen hilfreichen Ratgeber sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene der Fitnesswelt. Viel Erfolg beim Training! Durchhalten lautet die Devise. Mit der richtigen Einstellung erreichst du dein Ziel.

 

Außerdem fühlen sich viele Menschen beim Sport in der Öffentlichkeit unwohl, selbst wenn sie sich hübsch gemacht haben, da sie das Gefühl nicht loswerden, ständig beobachtet zu werden. Natürlich ist das eine Gewöhnungssache – dennoch empfindet jede Person anders.

 

*Jetzt die Bestseller der Kategorie Fitness auf Amazon ansehen*

 

Manchmal tut es wirklich gut, sich an Sportgeräten für zuhause erstmal zu probieren, um die Funktionsweise in aller Ruhe zu erproben. Mit der Zeit wird man viel sicherer im Umgang. Unser Krafttrainings- und Fitnessportal richtet sich an keine spezielle Zielgruppe (Anfänger, Profis), sondern soll allen Sportinteressenten Mehrwerte mit auf den Weg zum optimalen Fitnesstraining geben. Sportgeräte für zuhause sind wie bereits thematisiert nämlich eine gute Möglichkeit, um sich in Form zu bringen und die erwünschte Traumfigur zu erreichen.

 

Um dir noch einen besseren Einblick in die Welt der Sportgeräte für zu Hause bieten zu können, präsentiere ich dir an dieser Stelle ein Video vom Kanal Rafael McStan. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ansehen!

 

 

Oder doch zusammen mit einem Partner trainieren!?

 

Gerade in der Anfangsphase des Fitwerdens kann es sehr viel Sinn machen, zusammen mit einem Freund oder einer Freundin zu trainieren. Sich gegenseitig Motivation geben, sich anspornen, wird in der Tat die Erfolge innerhalb des Sportprogrammes erhöhen. Nun ist es jedoch wahrlich so, dass du dich mit Personen, die du erst kürzlich kennen gelernt hast, lieber in öffentlichen Einrichtungen wie beispielsweise einem Fitnessstudio triffst, als sie sofort in dein trautes Heim einzuladen. In diesem Fall sind die Sportgeräte für zuhause eher weniger für dich geeignet.

 

Wir halten es für empfehlenswert, seinen Trainingspartner erst ausreichend kennen zu lernen, bevor zusammen in der eigenen Wohnung trainiert werden kann. Für blutige Anfänger macht der Gang zum Fitnessstudio in der Hinsicht Sinn, dass dort qualifiziertes Arbeitspersonal eine persönliche Einführung in das Kraft- und Fitnesstraining geben kann und darüber hinaus dein Sport auf professionelle Art und Weise überwacht wird.

 

Natürlich kommt man preislich betrachtet mit einem monatlichen Zugang zur Muckibude häufig eh besser weg, weil dort eine Vielzahl an Geräten vorzufinden ist. Wenn man jedoch bereits genau weiß, welche Muskelgruppen trainiert werden sollen und den Sport gerne in Ruhe verübt, sind die Sportgeräte für zuhause deine Wahl. Außerdem gibt es Persönlichkeiten, die möglichst viel von der Welt sehen möchten, sprich gerne verreisen und umziehen.

 

Wichtig! Den richtigen Standort für deine Gerätschaften wählen.

 

Innerhalb unserer heutigen Gesellschaft wurde das Statussymbol Geld in der Tat durch das Reisen und die sportliche Aktivität abgelöst. Sportgeräte für zuhause sind in vielen Fällen eher weniger leicht zu transportieren, weswegen sie bestenfalls so platziert werden sollten, dass sie eine Weile an dem auserwählten Platz verweilen können. Es ist wirklich nicht sonderlich effizient, beispielsweise eine Kraftstation ständig umherzuräumen.

 

Sportgeräte für zu Hause Mann Icon Homegym Grafik

 

Genau das selbe kann man auch zur Sprossenwand sagen. Auch bei der Sprossenwand fürs Kinderzimmer sieht es ähnlich aus. Wenn du jedoch wirklich sehr gerne verreist, ist das überhaupt kein Problem. Es gibt trotzdem einige Sportgeräte für zuhause, die für dich sehr hilfreich sein könnten. Einige leichte Gerätschaften wie beispielsweise die gute alte Klimmzugstange wären in diesem Fall wohl besser für dich geeignet.

 

Sportliche Disziplin bringt dich voran: Vielen Dank für das Video vom Kanal Christopher Schnell!

 

 

Sportgeräte für zuhause: Ein Überblick.

 

1. Kurzhanteln.

 

Wie du auch in dem Video bereits erklärt bekommen hast, sind Kurzhanteln praktisch die Grundlage für jedes gut ausgestattete Home-Gym. Das liegt ganz einfach daran, dass eine unglaublich hohe Anzahl an verschiedenen Übungen mit diesen simplen Trainingsgeräte umgesetzt werden können.

 

Kaum ein anderes Sportgerät für den Heimgebrauch bietet so viel Diversifität für einen solchen geringen Preis. Ein weiterer enormer Vorteil besteht darin, dass du die Gewichte nach Wahl stetig neu justieren kannst – wenn du also sehr schnelle Fortschritte im Hinblick auf deine Fitness und deine Kondition erfährst, kannst du sofort ein paar Kilogramm drauflegen – so macht das Training Spaß!

 

Ein wahres Grundelement vom soliden Home-Gym.

 

Allerdings darfst du dich im Hinblick auf die Motivation auch in diesem Fall nicht täuschen lassen. Es kann gut und gerne sein, dass du beispielsweise im Verlauf von drei Monaten das Gewicht der Hantel immer erhöhen kannst, doch dann an einem Punkt ein regelrechtes Platou erreichst, an welches du nicht vorbeikommst. Du darfst das Kraft- und Fitnesstraining eben keineswegs als Wettrennen betrachten! Du musst dir und deinem Körper genug Zeit dafür lassen, die Fortschritte auch verarbeiten zu können.

 

Deine Muskeln werden sicherlich wachsen – vor allem, wenn du hinsichtlich der Ernährung und deiner Lebensweise alles richtig machst. Zurück zu dieser Art von Sportgeräten für zu Hause, den Kurzhanteln. Wie bereits gesagt sind sie ein regelrechtes Must-Have für dein eigenes Domizil. Je nachdem, auf wie viel Komfort du beim Kraft- und Fitnesstraining du bestehst, kannst du auch luxuriöse Modelle mit besonderen Griffen oder ähnlichem erwerben; wir haben die Erfahrung gemacht, dass ein Standart-Set oftmals vollkommen ausreichend ist.

 

2. Hometrainer.

 

Ach, das macht Spaß! Sportliche Ertüchtigung in der eigenen Wohnung; man kann nebenbei in Ruhe seine Lieblingssendungen genießen. Die Anschaffung eines Hometrainers kann für den durchschnittlich ambitionierten Heimsportler in der Tat ein wahrer Segen sein. Allerdings müssen wir an diesem Punkt offen und ehrlich gestehen, dass wir in einem solchen Fall Sport an der frischen Luft bevorzugen.

 

Das bedeutet: Wenn immer das Wetter es zuletzt, schwing‘ dich auf dein Rad, oder jogge einige Kilometer in deinem Heimatort! Die frische Luft und bestenfalls die Sonnenstrahlen, welche du beim Sport an der frischen Luft tanken kannst, werden Balsam für deine Seele sein. Bei diesen Gerätschaften hat man eben häufig das Gefühl, dass man nebenbei etwas angenehmes wie eben fernsehen machen kann – das wirkt sich häufig negativ auf die Energie aus!

 

Auch zu Hause kann man seine Kondition trainieren!

 

Wenn man seine Lieblingsserie laufen hat, möchte man diese natürlich eher genießen, als dass man sich nebenbei beim Kardiotraining quält. Sportgeräte für zuhause sind in dieser Hinsicht teilweise verführerisch, um beim Training mal einen Gang herunter zu schalten. Wenn du jedoch Erfolge verspüren möchtest, ist das natürlich nicht gerade die beste Idee.

 

Dann sollte man schon den nötigen Grad an sportlicher Disziplin aufweisen, um beim Kraft- und Fitnesstraining Gas zu geben. In der kalten Jahreszeit macht die Anschaffung eines Hometrainers allerdings natürlich besonders viel Sinn. Dann kann man mitunter ein Auge zudrücken, wenn die Motivation auf das Radfahren, Joggen oder sonstiges draußen bei Minusgraden nicht gerade hoch ist.

 

3. Inversionsbank/ Schwerkrafttrainer.

 

Wenn du tagsüber viel Zeit im Sitzen verbringst, wirst du es sicher kennen – Rückenschmerzen und eine verspannte Nackenmuskulatur. Derartige Beschwerden solltest du nicht unterschätzen, da die anfangs noch leichte physische Anspannung auch schnell zu einer psychischen Belastung werden kann und deine Lebensqualität erheblich einschränkt. Inversionsbänke oder auch unter dem Name „Schwerkrafttrainer“ bekannt, können dir helfen deine Wirbelsäule zu entlasten und Verspannungen im Nacken –und Rückenbereich zu lösen.

 

Doch wie funktionieren diese Fitnessgeräte? Zu Beginn lehnt man sich gegen die Inversionsbank und fixiert seine Füße, anschließend lässt man sich nach hinten „fallen“ und dreht sich kopfüber, wie weit genau kann nach Belieben und Trainingsfortschritt bestimmt werden.

 

In der „hängenden“ Position ist die Wirbelsäule frei von jeglichen Belastungen und der Rücken kann sich entsprechend entspannen. Ideal ist es die Übung täglich auszuführen. Um den Rücken gut zu erholen, reichen schon 10min am Tag. Wenn du mehr erfahren willst, z.B. worauf du beim Kauf achten solltest, empfehlen wir dir den Ratgeber über Inversionsbänke zu lesen.

 

4. Sprossenwand.

 

Unser ganzes Portal dreht sich praktisch um das hölzerne beziehungsweise metallene Wandmodul, das hast du inzwischen sicherlich bemerkt. Vielleicht fragst du dich, warum wir das effiziente Kraftmodul nicht erneut bei der Kategorie der Sportgeräte für zuhause aufführen.

 

Das hat den folgenden Grund – wir sind uns ziemlich sicher, dass Menschen, welche nach Fitnessgeräten für zu Hause suchen, eher dem Bereich der Anfangs- und Gelegenheitssportler zuzuordnen sind.

 

Wenn man sich mit dem Kraft- und Fitnesstraining schon eine Weile lang beschäftigt hat, weiß man höchstwahrscheinlich schon, welche Sportgeräte für die Einrichtung des eigenen Home-Gyms Sinn machen, sodass man eher gezielt danach sucht.

 

Das traditionelle Wandmodul, welchem wir unser Portal gewidmet haben.

 

Dieser Ratgeberartikel dient dazu, den Besuchern eine breite Auswahl von etablierten Gerätschaften vorzustellen – wahre Klassiker wie die bereits thematisierte Kurzhantel dürfen praktisch im keinen Haushalt fehlen. Bei einer Sprossenwand sieht es, obwohl wir dieses Sportgerät für zu Hause manchmal in den Himmel loben, unserer Ansicht nach in dieser Hinsicht anders aus. Es macht praktisch nur für fortgeschrittene und wirklich erfahrene, gut trainierte Sportler Sinn, eine Sprossenwand zu erwerben.

 

Natürlich werden die meisten Leute ein bis fünf Klimmzüge auch ohne intensive Vorbereitung von Fitness und Kondition packen, doch für diesen Zweck kannst du dir ohne Frage auch eine Klimmzugstange kaufen. Bei der Sprossenwand gibt es eine Vielzahl von Übungen, innerhalb welchen du oftmals dein eigenes Körpergewicht stämmt – obwohl das Training für viele Muskelgruppen wirklich sehr effizient ist, handelt es sich eher nicht um eine Gerätschaft für den Einstieg in die Fitnesswelt.

 

Mit unserem Portal wollen wir dennoch das etwas angestaubte Bild der Sprossenwand, von wegen nerviges Turngerät im Schulunterricht, bereinigen – sie zählt zu den effektiven Sportgeräten für zuhause, ist jedoch für Anfänger eher weniger empfehlenswert.

 

In Ruhe und Frieden zu Hause trainieren!

 

Auf jeden Fal möchten wir dir genauer erklären, warum das Training in Ruhe im eigenen Apartment so effizient ist und in welchen Fällen für dich der Gang zum Fitnessstudio die bessere Alternative wäre. Das Training zusammen mit einem Bekannten könnte nämlich auch sehr sinnvoll sein.

 

5. Kraftstation.

 

Eine Kraftstation wie den Axos Fitmaster kennst du vermutlich aus der Muckibude, aus dem Fitnessstudio bei dir um die Ecke. Zu dieser Thematik haben wir bereits sehr viel auf unserem Portal gesprochen – die Frage, ob du lieber bei dir zuhause oder doch in einem professionellen Fitnessstudio trainieren solltest, kannst letztendlich nur du beantworten. Wenn du dir sicher ist, dass du dir ein eigenes Home-Gym einrichten möchtest, so ist eine solche Kraftstation für das Kraft- und Fitnesstraining wahrhaftig eine gute Idee.

 

Ähnlich wie bei den Kurzhanteln besteht der riesige Vorteil darbei, dass du die Gewichte nach Lust und Laune justieren kannst – somit kann dich ein und das selbe Sportgerät auf deinem Weg zum aufgepumpten Kraftprotz begleiten, ohne dabei jemals wirklich sinnlos zu werden. So etwas nennen wir effizient!

 

Der Axos-Fitmaster gefällt vielen Sportfreunden.

 

Natürlich musst du vergleichsweise auch recht tief in deinen Geldbeutel greifen, bevor du diese Investition tätigen kannst – unserer Ansicht nach handelt es sich bei dieser Art von Sportgeräten für zuhause jedoch in der Tat für eine lohnenswerte Investition! Der angenehme Faktor besteht ferner darin, dass du nicht ausschließlich einen einzigen Muskelbereich wie beispielsweise deinen Bizeps damit trainieren kannst – nein, erstaunlich viele Übungen können an einer solchen Kraftstation verrichtet werden.

 

Wenn du sehen möchtest, wie ein solides Home-Gym in der Praxis aussehen kann, darfst du dir an dieser Stelle gerne das Video vom Kanal lightworkz ansehen.

 

 

Fitnessstudio Vs. Geräte selber kaufen – Der Kostenvergleich.

 

Das Geld regiert je bekanntlich die Welt, deswegen geht es jetzt ans Eingemachte. Nun werden wir gemeinsam überlegen, ob du hinsichtlich des finanziellen Aspektes eher in Sportgeräte für zuhause investieren solltest oder ob der Weg ins Fitnessstudio die bessere Alternative wäre. Hierbei hängt es größtenteils davon ab, wie viele Geräte du für dein persönliches Kraft- beziehungsweise Fitnesstraining einplanst.

 

Wie bereits beschrieben ist es ja in der Tat so, dass eine Vielzahl an Kraftstationen und Trainingsmodulen im Fitnessstudio auf dich wartet. Ein monatliches Abbonement, welches die geläufigste Zahlmethode der Muckibuden ist, kostet dich in der Regel zwischen 20 und 30 Euro. Mit diesem Angebot hast du theoretisch Zugang zu sehr vielen Gerätschaften. Allerdings musst du beachten, wann du trainieren möchtest – nachmittags und abends kann es natürlich sein, dass du teilweise etwas warten musst, bis du auf dein erwünschtes Gerät zugreifen kannst.

 

Dies hängt jedoch natürlich von der Ausstattung des jeweiligen Studios ab. Sportgeräte für zuhause sind immer für dich bereit, wenn du trainieren möchtest – ein klarer Plusspunkt für die Investition ins traute Heim. Nun muss man jedoch fairerweise sagen, dass Kraftstationen mit einer soliden Qualität natürlich einen stattlichen Preis haben. Dementsprechend hängt es enorm von deinem Einkommen ab, welche Art zu trainieren für dich die richtige ist.

 

Auch für Yoga-Übungen für zu Hause gibt es einige hilfreiche Utensilien.

 

Wo solltest du Sport- und Fitnessgeräte am besten erwerben?

 

Vor allem, wenn man sich noch als Neuling in der Kraft- und Fitnessszene bezeichnet, ist man sich vermutlich unsicher, wo genau man die ersehnten Gerätschaften erwerben sollte. Uns ging es am Anfang auch nicht anders! Doch mit den Jahren wird man in der Tat lernen, wo man Sportgeräte für zuhause am besten erwerben sollte. Der Flohmarkt beispielsweise ist überhaupt kein abwegiger Gedanke – dort findet man natürlich nicht die neuste Ware, aber Geräte, welche für den Anfang in der Tat ausreichend sind. 

 

Es geht ja darum, erst einmal zu testen, mit welchen Gerätschaften man regelmäßig trainieren möchte. In dieser Hinsicht wäre ein kurzer Besuch, möglicherweise in Form eines Testtrainings, in einem Fitnessstudio auch eine sehr gute Idee. Generell habe ich die Erfahrung gemacht, dass man viele günstige Angebote für Sportgeräte für zuhause auch im Netz finden kann. Für Neulinge gilt hier der folgende Tipp: Achte auf die Kundenbewertungen und -rezensionen! Diese sind meistens ein guter Indikator dafür, ob es sich um ein gutes Angebot handelt oder nicht.

 

Sportgeräte für zuhause: Unser Fazit.

 

Insgesamt betrachtet machen Sportgeräte für zuhause für dich am meisten Sinn, wenn du dein Kraft- beziehungsweise Fitnesstraining gerne in Ruhe in den eigenen vier Wänden absolvierst und das nötige Kapital für den Erwerb qualitativ hochwertiger Gerätschaften besitzt. Außerdem sparst du dir sehr viel Zeit, wenn du lediglich den Raum wechseln musst, um mit dem Training beginnen zu können und nicht den Weg zur Muckibude erledigen musst. Als Anfänger wäre es ratsam, vielleicht ein Testtraining im Fitnessstudio (meistens kostenlos) zu absolvieren, damit du unter professioneller Aufsicht lernst, wie die einzelnen Kraftstationen funktionieren.

 

Später kannst du sie dir ja dann immer noch anschaffen. Es ist in der Tat ratsam, einen extra Raum für die Sportausrüstung zu besitzen, da man für das Training meistens Platz benötigt. Wie immer wünscht dir das Sprossenwand-mania.de-Team viel Erfolg für dein persönliches Kraft- beziehungsweise Fitnesstraining. Bleib stark und gib niemals auf, mit genügend sportlicher Disziplin und einer gesunden Ernährung wirst du deine Traumfigur bekommen!